Zwickau

07

Aug

Zwickau

Zwickau region-sachsendreieck.de

Die mit 100.000 Einwohnern viertgrößte Stadt Sachsens ist wirtschaftliches und kulturelles Zentrum und Teil der „Zukunftsregion Chemnitz-Zwickau“ – eine der wichtigsten Industrieregionen der Neuen Bundesländer.

Ihre Tradition und zugleich die wirtschaftliche Bedeutung belegen insbesondere automobile Marken wie Horch, Audi, Auto Union oder Trabant. Seit 1990 setzen Volkswagen und zahlreiche Zulieferunternehmen diese von Innovationen und Erfolgen geprägte Geschichte fort. Dabei ist die Branchenvielfalt der mittelständisch geprägten Wirtschaft ein wesentlicher Standortvorteil. Die Unternehmen sind zum Beispiel tätig auf den Gebieten des Maschinenbaus, im Pharma- oder Chemiebereich, im Ernährungsgewerbe sowie im Handel, Handwerk und Dienstleistungsbereich.

Zwickau

Zwickauer Mulde

Guter Partner der Wirtschaft ist die Westsächsische Hochschule Zwickau, die sich durch eine praxisnahe Ausbildung und fundierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auszeichnet. Das European Business and Innovation Centre Zwickau widmet sich der Unterstützung bei der Gründung neuer Unternehmen sowie kleiner Betriebe, die Innovation und technologischen Fortschritt als festen Bestandteil ihres Unternehmens betrachten.

Das reichhaltige kulturelle Leben der Stadt ist nicht nur, aber auch von Robert Schumann geprägt. Sein Geburtshaus inmitten der historischen Altstadt zählt heute zu den bedeutendsten Künstlermuseen Deutschlands. Unbedingt sehenswert sind neben den weitläufigen Stadtvierteln aus der Gründer- und Jugendstilzeit beispielsweise die ältesten Wohnhäuser Sachsens, die Priesterhäuser, die städtischen Kunstsammlungen, die unter anderem Werke der Zwickauer Expressionisten Max Pechstein und Fritz Bleyl präsentieren, oder das Johannisbad, ein einzigartiges Bauwerk des Jugendstils.